Zahlenspiele

Panikmache?

PanikDie Medien (auch öffentlich-rechtlich) scheinen in der Pandemie gerne zu übersehen, dass schiere Zahlen oft nicht die Wahrheit spiegeln.
So entsprechen z.B. die 350000 Neuansteckungen an einem Tag in Indien, einer Inzidenz von knapp 27 bei rund 1300000000 Einwohnern.

Dramatisch ist nur, dass das dortige Gesundheitssystem schon zu normalen Zeiten nahe der Belastungsgrenze arbeitet und einfach nicht genug Medikamente und Sauerstoff vorhanden sind.
Wenn wir aber mit einer Inzidenz von 160+ allen Ernstes eine riesen Schlagzeile aus der Zahl der Neuansteckungen in Indien machen, könnte man schon auf die Idee kommen, dass diese Meldung gezielt auf Panikmache ausgerichtet sein könnte. Hierzulande haben wir ein gut ausgestattetes Gesundheitssystem

Zur Ablenkung und Rechtfertigung unserer zum Teil hilflosen Maßnahmen und Grundrechtseinschränkungen die wir aufgrund eklatanter Fehler bei der Beschaffung von Tests und Impfstoff und unserer über-Bürokratisierung, die sich nicht nur hier, als hinderlich bei raschen Reaktionen auf Ereignisse erweist.
Auch NRW hat entsetzt, mit der Pflicht zum Präsenzunterricht, ohne dass die Schulen über ausreichend Tests verfügen. Immerhin sind dort ca. 30 Haushalte pro Schulklasse über einen langen Zeitraum zusammen in einem Geschlossenen Raum. Dass dies zu höheren Inzidenz-Werten führt, ist eher logisch als verwunderlich.

Herr Laschet, das ist unverantwortlich!

Mir sind in den Zeiten der aktuellen Notlage einige solche Beispiele aufgefallen, die die Wahrheiten in solche Zahlen packen um absichtlich ein falsches Bild der Situation aufzuzeigen. Nicht der Einzelfall gibt mir hier zu denken, sondern die gezielte Falschinformation (mit echten Daten) die ohne nachzudenken auch einfach so geschluckt wird.

Ich möchte hier nicht den Ernst der Situation in Frage stellen sondern eher die Fähigkeit unserer Lobby gesteuerten Regierung. Hilfen für die Industrie, sind schnell geflossen und fliesen weiter in Form von Dividenden in die Taschen der reichen Investoren.

Z.B. die 9.000.000.000€ für die Lufthansa ohne weitere Auflagen während der Klimakrise, ist eine unglaubliche Steuerverschwendung. Eine Auflage die Flotte mit effizienten Triebwerken ohne, bzw. mit wenig CO² Ausstoß auszustatten, solange diese nicht fliegt, wäre eine Auflage, die die Hersteller von Flugzeugen sowie Betreiber von Luftfahrtgesellschaften weltweit in eine zukunftsgerechte Position befördern würde.

Wäre es nicht zielführender gewesen, mit diesem Geld in den ca. 32.400 Schulen in Deutschland für jeweils ca. 220.000€ geeignete Belüftungsanlagen einzubauen? das wäre damit auch möglich gewesen ...

Statt dessen hangeln wir uns von einem Lockdown zum anderen, schränken die Grundrechte und Bedürfnisse der Bevölkerung ein und verschleudern die dringend benötigte Hilfe für durch die Maßnahmen geschädigte kleine Unternehmen in Dienstleistung und Gastronomie.

Jedes Jahr sterben allein in Deutschland ca. 75.000 Menschen an Alkohol und es fließt viel Geld, dass das so weitergehen kann. Das ist von einer lobbygesteuerten Regierung nicht anders zu erwarten. Aber wegen einer ansteckenden Krankheit die, weniger Opfer fordert (auch weltweit) die Menschenrechte derart einschränken?

Innerhalb eines entscheidenden Wahljahres ein Quasi Versammlungsverbot zu haben, spricht auch nicht gerade den Willen an, dass sich die Menschen über glaubhafte Inhalte und Programme informieren und austauschen sollen.

Die Einschränkung der Versammlungsfreiheit/-möglichkeit in einem so entscheidendem Wahljahr könnte z.B. ein Ziel der gezielten Panikmache sein. Ach die Profilierung einiger Politiker mit Strenge, Verboten, Grenz- und Geschäftsschließungen sowie Ausgangssperren wäre ohne diese Panikmache nicht so effektiv.

Genauso wie die Möglichkeit einer Vermögenssteuer zur Gegenfinanzierung, eine Anhebung des Höchststeuersatzes oder gar ein Gesundheits-/Sozialsystem, wo jeder den gleichen Prozentsatz von seinem Einkommen einzahlt. Das wäre durchaus fair, da Großverdiener ja durch die Gesundheit vieler Menschen und der dadurch möglichen Infrastruktur profitieren. Ich vergaß: Kapitalerträge sind zum Brutto-Einkommen zu zählen um gleichermaßen wie andere Einkommen versteuert und belastet zu werden.

Mich würde ja mal interessieren, wie sich das bei einer großen Katastrophe, Atom, Klima, Erdbeben, Dürren, etliche Millionen Flüchtlinge, EMP (Elektromagnetischer Impuls), etc.. auswirken wird, wenn wir schon jetzt in Panik verfallen und an unserer Bürokratie scheitern.

Bild © Agnes Avagyan

Links zum Thema

Heise.de Keine Übersterblichkeit trotz Covid

Statistisches Bundesamt

Statista alternative Statistiken

Ansicht Teilen