kurz und knapp: mein Name ist Till Uhlmann

Der Name Till ist vom altfriesischen Wort til = „gut“, „tüchtig“ abgeleitet, der Name Uhlmann zusammengesetzt aus Uhl (friesisch Eule) und eben Mann. Dieser Name inspiriert zu Eulenspiegeleien, die einem freien Sinn entspringen.

In Wolfgang Abaelard’s Eulenspiegelbuch stellt er Eulenspiegel als Reinkarnation einer „alten“ Seele dar, die schon viele 100 Male zuvor gelebt hat.

Der Sinn ihres Eulenspiegel-Daseins liegt im Spiegeln: durch Vorhalten der Oberflächlichkeit wird in vielfältigen Symbolen und Allegorien der Blick auf das wahrhaft Wesentliche gelenkt.

Die Eulenspiegeleien einer liebenden Seele, die es gut meint, aber den Toren nicht gefällt. Dazwischen liegen demokratische Freiheitsideale, altruistische Hilfsbereitschaft, gutmütiges Verlachen und soziales Engagement sowie Unverständnis und Wut.