Terror weltweit

Religiöser Terrorismus

Seit längerem ist kaum noch die Rede vom islamischen Staat (IS) aber auch die Taliban terrorisieren ihre Bevölkerung – insbesondere die Frauen, denen die Bildung verweigert wird. Grundsätzlich ist Bildung bei den Taliban nicht gerne gesehen, was zu den mittelalterlichen Zuständen in dem von Fanatikern gegeiselten Afghanistan geführt hat.
Der türkische Präsident Erdogan hat schon in seinem Wahlkampf von der Errichtung eines „islamischen Staates“ gesprochen, der o Wunder kurz nach seiner Wahl Realität wurde. Direkte Führerschaft durch Erdogan ist nicht nachzuweisen, aber eine heimliche Unterstützung fand recht offensichtlich statt. Anstatt der Bekämpfung des IS im Rahmen der NATO-Mitgliedschaft, ermöglichte er die ungehinderte Passage durch türkisches Hoheitsgebiet von IS Einheiten nach Nordsyrien, wo er den IS gegen die meist kurdische Bevölkerung auch noch unterstützte und im laufe eigener Angriffe auf kurdische Gebiete in Nordsyrien hunderte von gefangenen IS-Terroristen befreite.
Im Iran werden Frauen wegen des verkehrten tragens von Kopftüchern von „Sittenwächtern“ ermordet. Proteste gegen diese unsinnige Strenge werden blutig niedergeschlagen. Dabei nutzen andere Terroristen das dadurch entstandene Chaos um ihrerseits Terroranschläge gegen zivile Ziele durchzuführen. Der islamische Staat ist die mittelalterliche Vorstellung barbarischer Auslegung von Religion der in verschiedenen Formen real existiert.

Nationaler Terrorismus

Russische Invasoren überfallen ein unabhängiges Land, dessen Grenzen nach dem „Minsker Abkommen“ auch durch Russland geschützt werden müssten. Die Zerstörung ziviler Infrastruktur und der wahllose Beschuss von zivilen Zielen sind terroristische Aktionen. In Verbindung mit geziehlten Tötungen und Folterungen von Zivilisten sowie der Deportation von Millionen ukrainischer Bürger erfüllt Putins Russland dadurch alle Merkmale einer terroristischen Organisation. Die Zusammenarbeit mit dem Iran, der sein eigenes Volk terrorisiert und ohne dessen Kamikazedrohnen der Terrorismus der Russen schlicht nicht in diesem Ausmaß möglich wäre, bedeutet lediglich eine Vereinigung terroristischer Systeme.

Die angebliche Vernichtung von Panzern, die die Ukraine noch nicht einmal geliefert bekommen hat zeigt für wie dumm Putin sein Volk wirklich hält. Die diletantische „Beweisführung“ des Kremls bestätigt lediglich, dass Putin sich mit hirnlosen Jasagern umgibt. Dabei erschafft er sich auch noch einen internen Terrorismus der von einberufenen Gefängnisinsassen ausgeht die, wenn sie dann bewaffnet sind, mit den Waffen dessertieren, nach Russland zurück zu kehren um ihre bisherige Tätigkeit dort wieder aufzunehmen.

Kapitaler Terrorismus

Söldnertruppen wie Wagner, Blackwater oder Legionen agieren weltweit und müssten, egal auf welcher Seite sie gerade kämpfen, als terroristische Vereinigungen verfolgt werden. Alleine die Tatsache, dass diese Vereinigungen für Geld jeden töten würden, zeigt ihre kriminellen Strukturen deutlich.

Korruption fördert Terror

Solange Korruption nicht weltweit bekämpft wird, können sich keine weltumspannende Bündnisse für Klima und Menschenrechte bilden, beziehungsweise bestehende Bündnisse nicht funktionieren. In einer Zeit, wo das Weiterbestehen der Menschheit von weltweiter Zusammenarbeit abhängt ist das der fatale Fehler der allermeisten bestehenden Regierungen. Korruptionsbekämpfung würde auch Großkonzernen ihrer Allmacht berauben und so ein faireres Zusammenleben ermöglichen.

Ansicht teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Leave the field below empty!

:hehe:  :yeah:  :negativ:  :bomb:  :angel:  :kugel:  B-)  :heart: 
:devil:  :-)  :whistle:  :cry:  :dance:  :-(  :unsure:  ;-) 
:prost:  :kiss: