Globale Krise

Wollen wir so weitermachen?

Nach dem aktuellen Bericht des Weltklimarats, dessen Vorlage von beteiligten Forschern vorveröffentlicht wurden um politisch motivierte Änderungen zu verhindern.
Dass es überhaupt soweit kommt dass die Wissenschaft auf solche Weise Wahrheiten durchsetzen muss erinnert stark daran, dass die Erde eigentlich eine Scheibe war.

Die Globale Erwärmung ist bereits jetzt schon um 1,1⁰C gestiegen ohne dass die international vereinbarten Ziele von maximal 1,5⁰C Erwärmung bis 2100 auch nur ansatzweise erreichbar scheinen.  

Es wird viel versprochen und geredet im Wahljahr, jeder nimmt für sich in Anspruch den Klimaschutz und die Kyoto-Ziele mit aller Energie in Angriff zu nehmen. Aber gibt es überhaupt einen Weg aus unserem Konsumdilemma? Diese Frage muss sich jeder für sich stellen und sich hinterfragen, was macht man da eigentlich?
Die menschliche Innovation ist nahezu unbegrenzt und es gibt fast nichts, was man nicht besser machen, oder gar darauf verzichten kann. Viele nachhaltige Projekte sind in den 90ern unmöglich gemacht worden, da sie ressourcenschonend und somit nicht wirtschaftstauglich waren. So benötigte ein schon in den 90ern fertig entwickeltem 3-Liter-Auto einfach zu wenig Benzin, welches dadurch nicht verkauft werden könnte. So gesehen ist ein batterie- oder brennstoffbetriebener SUV der eine Menge gekaufte Energie verbraucht wirtschaftlicher im Brutto, als ein sparsames Auto. Auch ist die Entsorgung der Batterien ein noch ungelöstes Problem.

„E-Motoren, Elektromobilität und deren Potenziale werden ‚glorifiziert‘, Probleme dagegen verschwiegen oder verharmlost.“

Egal ob Benzin oder Strom, das Einsparen schädlicher Energieverschwendung würde uns zum Beispiel schon weiter bringen.

Auch Müllvermeidung und Organische Materialien sind schon lange gedacht, werden sogar stellenweise schon angewendet. Ein von mir vor Jahren erdachtes Fernverkehrsystem das, auch für den Warentransport geeignet, nur einen Bruchteil der Energie benötigen würde. Dazu dazu wären recycelte Baumaterialien (die auch weiter recycelt werden können) das hauptsächlich verwendete Material. Für diese Idee wurde ich oft für verrückt erklärt, was meine Motivation zur Verwirklichung nicht gerade stärkte. (wenn’s dich interressiert, kontaktiere mich)

 

 

aber die Wirtschaft setzt sich über jede ökologische Vernunft stoisch hinweg

Links zum Thema

  • IPPC globaler Ausschuss für Klimaänderung