Vorbilder & VIP’s

Die besonders wichtigen Menschen

Für Prominente, Funktionäre und Profisportler mit Vorbildcharakter sollten keine Ausnahmen bei z.B. Quarantäne-Bestimmungen gemacht werden. Statt dessen werden zu deren Gunsten bei den ganzen Grundrechts- und Kontakt- Einschränkungen die die anderen Menschen hinnehmen mussten/müssen Risiken eingegangen wie Stadien in ganz Europa nahezu unkontrolliert mit zahlenden Menschen aus allen europäischen Zonen zu füllen, die dann einer bestehenden Pandemie eine nahezu ungehinderte Ausbreitung ermöglichen. Hochrisikogebiete wie Großbritannien oder Portugal mit noch unbekanntem Risikopotential, wo strikte Einreisebestimmungen aus diesen Ländern in die BRD bestehen werden tausendfache Ausnahmen, ausgerechnet für die "Vorbilder", ausgesprochen.

Ein grandioser Erfolg für das Kapital gegen die Menschenrechte. (Gleichheitsgrundsatz)

Auch auf anderer Ebene sollte mit hoher Priorität gegen die Spaltung der Gesellschaften vorgegangen werden. Unser aktuelles Wirtschaftssystem erlaubt aber kaum Abweichungen. Expansionszwang und andere kapitalorientierte Zwänge scheinen die Hierarchie der Übervorteilung vorzuschreiben. Das ist kein Naturgesetz!

Wer anderen Vorschriften macht, soll sich gefälligst selbst daran halten!

 

Links zum Thema

Massenveranstaltungen in Corona Zeiten Faktencheck

Ansicht Teilen

1 Kommentar

  • […] Im April 2016 schlossen sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der Deutsche Fußball-Bund (DFB), der Deutsche Turner-Bund (DTB), der Deutsche Handballbund (DHB) und der DJK Sportverband zum Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“ zusammen. Das können die doch selber nicht,  unsere Vorbilder! […]

Kommentare sind geschlossen.