Das zentralisierte Grundeinkommen

Was ist ein zenralisiertes Grundeinkommen?

Das zentralisierte Mindesteinkommen

  • ist eine Einkommen Untergrenze
  • ist für jeden Bürger
  • ist bedingungslos
  • Deckt den Grundbedarf
  • beinhaltet Gesundheitsversorgung
  • ist Familienfreundlich
  • ist Abgabenfinanziert
  • ist finanzierbar
  • ist frei skalierbar

 

wie funktioniert das zGE?

Die Finanzierung des zGE durch Abgaben, die von allen zu gleichen Teilen getragen wird, (ab erreichen des zGE) ist eine gerechte Lösung. Renten, Lohnausfälle etc. werden durch diese Abgaben von der Gemeinschaft getragen. Gesundheitsabgaben sollten dabei auf dem gleichen Prinzip arbeiten.

Grüner Bereich = Grundeinkommen die verteilten Abgaben über dem zGE gleichen den Mehraufwand aus. Gesundheitsabgaben dito

Bei Vermögenden mag das sich ungerecht anhören, da ihre Abgaben ihren persönlichen Bedarf um ein zig-Faches übertreffen, aber die Erhaltung der bestehenden Infrastruktur die den Reichtum erst möglich macht; im Vergleich zu den Menschen die dies aufrecht erhalten und derzeit oft am Existenzminimum arbeiten wiegt eine Abgabe, die auf den ganzen Anteil der Bevölkerung, deren Einkommen höher als das Grundeinkommen ist, zu gleichen Teilen getragen wird, nicht ganz so schwer.

Ohne ausreichende Mindestlöhne ist dies nicht zu erreichen da die Schwelle für Abgaben oft schlicht nicht erreicht würde und dem Missbrauch keine Grenzen gesetzt wären.

Die Abgabenhöhe müsste ständig aktualisiert werden, da sie sich aus dem Gesundheitsbedarf, dem Zuzahlungsbedarf zum zGE und der öffentlich rechtlichen Medien bestimmt.

So wäre dann auch die Wirtschaft nicht unnötig belastet.

Das Steuersystem bleibt davon unberührt. Abgaben werden nur auf persönliche Einkommen angerechnet, Gewerbe und Industrie bezahlen keine Abgaben sondern werden, wie bisher auch, besteuert.

Passende Sozialreform

Nur mit einer angepassten Reformierung kann ein System mit einem Mindesteinkommen tragfähig bleiben.

Zuständigkeiten müssen neu verteilt werden

  1. Eine zentrale Einkommensteuerung
  2. Konto zum Personalausweis
  3. Eine abgabenfinanzierte Kasse für Gesundheitswesen, die keine Lohnfortzahlungen leisten muss.
  4. Lohnersatzleistungen (Arbeitslosen- oder Krankengeld) über dem zGE sollten separat versichert werden.
  5. Wegfall der Obergrenze bei der Gesundheitsabgabe ermöglicht die Finanzierung der Gesundheitsfürsorge mit maximal 5% des Einkommens ohne übermäßige Belastung in den unteren Lohnbereichen. Private Versicherer werden vom direkten Gesundheitssystem ausgeschlossen, bekommen aber den großen Bereich der Zusatzversicherungen, die die Gesundheitskasse nicht leistet. Damit wird der Zwang zur Wirtschaftlichkeit im Gesundheitssystem genommen.

Die zentrale Einkommenverwaltung

Die fortschreitende Digitalisierung hat den Vorteil, dass eine zentrale Einkommenverwaltung denkbar wird, die alle persönlichen Einkommen sämtlicher Bürger verwalten kann.

Ihre Aufgaben könnten sein:

  1. Jeder Bürger bekommt ein persönliches Konto, das mit seinem Ausweis und seinem Bankkonto verknüpft ist
  2. Auf dieses Konto wird am Monatsanfang das Grundeinkommen eingezahlt
  3. Alle Lohn-. Gehalts- und Rentenzahlungen sowie persönliche Kapitalerträge gehen über dieses Konto zur Registrierung.
  4. Grundeinkommen auszahlen und Eingänge (Lohn, Gehalt, persönliches Einkommen oder Private Altersvorsorge) gutschreiben bzw. erfassen
  5. Höhe der pauschalen Abgaben in% auf alle Einkommen über Grundeinkommen bestimmen und aktualisieren da die Rückläufe für das Grundeinkommen starken Schwankungen unterliegen (Kasse für Gesundheitswesen Dito)
  6. Einzug der Abgaben für Grundeinkommen in die Einkommenverwaltung. Ab erreichen des Grundeinkommens wird von dort das Einkommen, abzüglich der Abgaben und Steuern die direkt umgeleitet werden, ausgezahlt.
  7. Entlastung der Lohnbuchhaltungen, da alle Löhne brutto wie netto auf das jeweilige Bürgerkonto eingezahlt werden
  8. Ermöglichung von flexiblem Arbeiten bei verschiedenen Arbeitgebern, da alle Einkommen zentral eingehen

Die Zentrale Einkommensverwaltung Ist ausschließlich für persönliche Einkommen und Belange des Grundeinkommens zuständig und ergänzt das Finanzamt.
Für Unternehmensergebnisse gelten andere Bestimmungen

Neuausrichtung unserer Kapitalgesellschaft

unsere Kapitalgesellschaft muss neu gedacht werden

Das Wachstum der Wirtschaft kann (und sollte) nicht aufrecht erhalten werden um dadurch Umwelt und Menschen zu schonen. Dabei wird der Zwang zur Wirtschaftlichkeit zum freien Willen relativiert. Bedarfsgerechtere, Ressourcen schonende Produktion von Gütern und Leistungen kann erst durch die Freiwilligkeit der Arbeit realisiert werden.
Öffentliche Interessen bekommen Vorrang bei der Ausrichtung von Innovation und Produktion (Bündelung von Forschungskapazität z.B. für nachhaltige, umweltverträgliche Systeme) da die Nachfrage (nicht das Expansionsbestreben) den Produktionsbedarf reguliert um Überproduktionen zu vermeiden/reduzieren.
Fairere Arbeitsverhältnisse mit angemessenen Mindestlöhnen werden sich positiv auf Gesundheit und Befinden der arbeitenden Bevölkerung auswirken.
In einer modernen Gesellschaft sollte ein Mindesteinkommen und der Respekt vor anderer Leute Arbeit eine Selbstverständlichkeit sein.
Gesellschaftliche Anerkennung darf nicht auf das Einkommen reduziert werden. (viele verdienen nicht einen Bruchteil dessen, was sie bekommen und umgekehrt)
Ein Wegfall von Bürokratie macht Innovation einfacher bzw. überhaupt erst möglich. Mehr Mitverantwortung für das Gemeinwesen wird eine Selbstverständlichkeit werden was man mit der Idee der Commons vergleichen kann.
Aufgaben können auch an privat vergeben werden, wenn die Bezahlung über das Bürgerkonto erfolgt. So werden die Arbeitsmöglichkeiten vielfältiger. Hierbei muss allerdings ein ausreichender Mindestlohn angewiesen werden.
Keine Abgaben auf Grundeinkommen (fließt brutto wie netto zurück auf Bürgerkonto) Erwerbsarbeit darf nicht unter Mindestlohn honoriert werden, da nur so die abgaben- und steuerpflichtige Einkommenshöhe schnell genug erreicht wird um das Abgabenvolumen gerechter zu verteilen.
Die Abgaben entfallen ausschließlich auf persönliches Einkommen über dem zGE. Zum persönlichen Einkommen sind auch persönliche Kapitalerträge und andere Vermögenszuwächse zu zählen, die so auch unter die Abgaben- und Steuerpflicht fallen. (sofern das Gesamteinkommen das zGE übersteigt;)

© Till Uhlmann

Links zum Thema

Petitionen

Verlosung

1 Jahr 1000€ Grundeinkommen!